Förderkonzept

Mit dieser Fördermaßnahme soll das Innovationspotenzial für die Entwicklung und Erprobung anwendungsorientierter, kooperativer Strategien und beispielhafter Maßnahmenkonzepte zum Schutz und zur nachhaltigen Nutzung der biologischen Vielfalt gestärkt werden.

Strategisches Ziel der beiden Bundesministerien ist es, Forschung und Umsetzung in lösungsorientierten Verbundprojekten eng miteinander zu verzahnen. Das BMBF finanziert hierbei Teilprojekte, in denen die Forschungsfragen des Projektes bearbeitet werden, und das BMUB fördert Teilprojekte, die sich den Umsetzungsmaßnahmen widmen.

Mit den national orientierten Projekten wird ein Beitrag zur Umsetzung der nationalen Biodiversitätsstrategie geleistet. Die gemeinsam von BMBF und BMUB getragene Förderinitiative F&U-NBS ergänzt das vom BMUB finanzierte Bundesprogramm Biologische Vielfalt, bei dem der Fokus auf Umsetzungsprojekten liegt.

Die gemeinsame inhaltliche Klammer der beiden Förderinitiativen „F&U-NBS“ und dem „Bundesprogramm Biologische Vielfalt“ ist die Konzentration auf die vier Förderschwerpunkte:
  • Verantwortungsarten 
  • Hotspots
  • Ökosystemleistungen
  • Weitere Maßnahmen

Die Fördermaßnahme „F&U-NBS“ wurde im Bundesanzeiger am 30.11.2011 veröffentlicht. Den Förderbekanntmachungstext finden Sie hier.

Die Frist zur Einreichung von Projektskizzen ist bereits abgelaufen. Es können daher keine neuen Projektvorschläge im Rahmen dieser Fördermaßnahme entgegengenommen werden. Die Bewilligung erster Verbundprojekte erfolgte im Jahr 2013.

 

 

Kontakt

DLR Projektträger
Umwelt, Kultur, Nachhaltigkeit
Heinrich-Konen-Straße 1
53227 Bonn

Ansprechpartner:
Für Forschungsaspekte
Dr. Rainer Sodtke
Tel: 0228-3821 1561
Mail: rainer.sodtke@dlr.de

Für Umsetzungsaspekte das Programmbüro des BfN
Tel: 0228-3821 1809 (Sekretariat)
Mail: programmbuero-bpbv@dlr.de